Skyline Assekuranzmakler GmbH

Versicherungen seit 1995

Skyline Assekuranzmakler GmbH

Private Krankenvollversicherung

 
Sie haben einen Vorteil, den viele andere nicht haben - Sie können sich privat krankenversichern.
 
Sie sind
  • höherverdienender Arbeitnehmer (über 49.500 Euro 2015)
  • Selbstständiger
  • Beamtenanwärter / Beamter
  • Heilfürsorgeberechtigter

Damit sind Sie nicht verpflichtet, für einen Beitrag von bis zu 614 EUR + Pflegeversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu bleiben.
Als Mitglied der GKV sind Sie von ständigen Leistungskürzungen betroffen. In der Vergangenheit wurden die Leistungen nach zahlreichen Reformgesetzen insgesamt immer weiter eingeschränkt. Die Folge: In vielen Bereichen, z. B. beim Zahnersatz, den Auslandsreisen, Sehhilfen oder Kuren müssen Sie mit empfindlichen Zuzahlungen rechnen. Und auch die Zukunft ist besorgniserregend: Beitragserhöhungen bei gleichzeitiger Leistungseinschränkungen sind geplant.
Es gibt jedoch einen Ausweg: Bestimmte Personengruppen können die GKV verlassen und zur privaten Krankenversicherung wechseln.
Wer kann sich für eine Krankenvollversicherung entscheiden?
 
  • Höherverdienende Arbeitnehmer mit einem jährlichen Einkommen über 49.500 Euro 2015 der Versicherungspflichtgrenze sind in der GKV versicherungsfrei; sie brauchen deshalb eine Kranken-Vollversicherung
  • Selbstständige sind im Regelfall in der GKV nicht krankenversicherungspflichtig: sie benötigen deshalb ebenfalls eine Kranken-Vollversicherung.
  • Beamtenanwärter / Beamte sind in der GKV versicherungsfrei; sie erhalten von ihrem Dienstherrn anteilige Beihilfe zu den Krankheitskosten. Für die durch die Beihilfe nicht gedeckten Kosten (im Regelfall mindestens 50%) benötigen sie daher eine prozentuale Kranken-Vollversicherung - abgestimmt auf den jeweiligen Beihilfeanspruch.
  • Heilfürsorgeberechtigte sind in der GKV versicherungsfrei; sie erhalten von ihrem Dienstherrn als Grundversorgung Heilfürsorge, und zwar je nach Bundesland
    - während der gesamten aktiven Dienstzeit bis zur Pensionierung oder
    - nur während der Ausbildung. Im Anschluss daran wird dann jeweils anteilige Beihilfe gewährt. Heilfürsorgeberechtigte brauchen deshalb eine Anwartschaftsversicherung auf die später benötigte prozentuale Vollversicherung - abgestimmt auf den dann gültigen Beihilfeanspruch.

Verbessern Sie Ihre Versorgung im Krankheitsfall:
 
Wir vergleichen für Sie die Leistungen von 35 verschiedenen Anbietern – nähre Informationen erhalten Sie unter: info(at)skyline-gmbh.de
 



August-Exter-Str. 9| 81245 München | Telefon 0 89 / 72 63 50-0 | Fax 0 89 / 72 63 50-20
Bahnhofplatz 8 | 82319 Starnberg | Telefon 0 81 51 / 1 33 12 | Fax 0 81 51 / 91 11 67
E-Mail info(at)skyline-gmbh.de